Autor Beiträge

10. Januar 2019 um 12:32

Hello 😉

Bei uns im Dorf wird im Frühjahr ein „kleines“ Musikfestival  stattfinden und ich bin im Planungskomitee mit dabei. Das mit der Finanzierung ist halt noch so ein Knackpunkt. Wir werden wahrscheinlich einen Kredit aufnehmen müssen, um die ganzen Künstler zu bezahlen, damit da mal kein Problem entsteht. Mit den Einnahmen werden wir im Nachhinein den Kredit tilgen.

Kann mir jemand sagen, ob wir die Restschuld dann auf einmal tilgen können?

FG

10. Januar 2019 um 14:10

Hey,

also nein, dass können wir dir hier so nicht sagen. Das musst du nämlich mit der Bank bzw. dem Kreditinstitut vereinbaren. Sowas kann kostenlos sein, aber manche Banken verlangen dafür dann eine Gebühr. Das nennt sich dann Vorfälligkeitsentschädigung. Weitere Infos dazu hier: https://www.kredite.de/80000-euro-kredit
Am besten von selbst ansprechen und wenn beide Seiten einverstanden sind, dann dies auch im Kreditvertrag mit den genauen Konditionen vermerken.

LG

  • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  Heinz Klemensus.

31. Januar 2019 um 11:49

Würde da direkt an eure Anlaufstelle gehen und das mit denen absprechen was und wie die Konditionen sind

6. Februar 2019 um 13:51

Gibt es ein Update?

9. April 2019 um 8:41

Ehrlich gesagt finde ich es viel zu riskant für ein Festival einen Kredit aufzunehmen! Bei Kulturveranstaltungen weiß man nie wie es läuft, ich würde eher versuchen über Sponsoren und Ticketverkäufe Geld reinzubekommen